Zum Inhalt springen
12.09.2019

Wallfahrt nach Trautmannshofen: Spiritualität und Brauchtum im Nachbardekanat Habsberg

Habsberg/Lauterhofen (dbhab) - Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung laden die Gläubigen aus der ganzen Region zur Mitfeier der Gottesdienste ein, die aus Anlass des Patroziniums "Mariä Namen" vor dem Gnadenbild der "Unversehrten Mutter" stattfinden. Trautmannshofen ist einer der wichtigsten Wallfahrtsorte im Landkreis Neumarkt i.d.OPf.

Das Gottesdienstprogramm zum Patrozinium Mariä Namen

Die heutige Wallfahrtskirche geht auf einen Bau von 1686 zurück. Sie zählt, die Vorgängerkirchen eingerechnet, zu den ältesten Wallfahrtsorten der Oberpfalz. Ihr Innenraum enthält barocke und  glanzvolle, Spätrokokoelemente und hebt sich deutlich vom schlichten Äußeren ab.

Die Trautmannshofer Kirchweih hat sich aus einer Wallfahrt im Herbst in vielen Jahren zu einem großen Ereignis entwickelt. Früher galt neben dem Besuch der Kirche der Viehmarkt als Hauptattraktion. Heute noch locken die feierlichen Gottesdienste wie auch die Stände zalreicher fahrender Händler jedes Jahr hunderte von Besuchern an.

Im Gegensatz zu vielen anderen Wallfahrtsorten der Region blieb die Wallfahrt nach Trautmannshofen bis heute lebendig. Die volkstümliche Feier der Kirchweih leistete dazu einen nicht unwichtigen Beitrag.

 

Die nächsten Termine

Montag, 23. September
19.30 Uhr
Bibelkreis
Ort: Pfarrheim St. Willibald, Kindergartenstraß 8, 92318 Woffenbach
Veranstalter: Pfarrei Woffenbach
Sonntag, 29. September
10.30 Uhr
Diözesaner Inklusionstag: "Einander Engel werden"
Ort: Pfarrei Heilig Kreuz, Schafthofstraße 1, 92318 Neumarkt
Veranstalter: Refereat Behindertenpastoral, Luitpoldstraße 2, 85072 Eichstätt
Samstag, 26. Oktober
09.30 Uhr
"Zwei Seiten derselben Medaille" Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung
Ort: Johanneszentrum, Ringstraße 61, 92318 Neumarkt
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung, Historischer Verein Neumarkt