Zum Inhalt springen

Meldungen

18.07.2017

Dekan Distler mahnt zu mehr Gastfreundschaft und Teamarbeit

Zum letzten Mal in seiner 24-jährigen Amtszeit feierte Dekan Monsignore Richard Distler am Montag, 17. Juli, zusammen mit den Geistlichen des Dekanates in der Neumarkter Hofkirche den Kapitelsjahrtag.

In seiner Predigt beschäftigte er sich mit der Beobachtung, dass auch in den kleinen Dörfern die Kirche inzwischen kaum mehr eine Rolle spielt.

Auch die Priester und hauptamtlichen Mitarbeiter, so mahnte der Dekan, sollten daher intensiver „das Experiment des Glaubens“ wagen. „Das Einzelkämpfertum unter uns Pfarrern muss nun vorbei sein, wir müssen noch achtsamer und wachsamer aufeinander hören.“ Distler fordert aus dem Evangelium heraus von den kirchlichen Mitarbeitern „bescheidenes und anspruchsloses Auftreten, Freundlichkeit, Friedensgesinnung, Gastfreundschaft und Teamarbeit als unser Markenzeichen“.

Zuvor hatten sich die katholischen Geistlichen und die pastoralen Mitarbeiter des Dekanates zu ihrer Konferenz im neuen Evangelischen Zentrum getroffen, zu der sie der stellvertretende Dekan, Pfarrer Klaus Eyselein aus Pyrbaum, herzlich willkommen hieß. Im Mittelpunkt der Tagung standen Fragen der Ökumene. Es ging aber auch um die Zukunft der Dekanate und die Frage, wie darin Gemeinschaft entstehen und wachsen kann. Dekan Distler hob dabei hervor, „dass wir noch mehr ein Gespür für Zusammenarbeit und das Aufeinanderhören entwickeln müssen, um unsere unterschiedlichen Gaben und Fähigkeiten besser zu bündeln“.

Monsignore Richard Distler ist seit 1989 Pfarrer an der Neumarkter Hofkirche und seit 1993 Dekan von Neumarkt. 2011 wurde das alte Dekanat Neumarkt mit dem Dekanat Berching vereinigt und umfasst seither 70.000 Katholiken in 45 Pfarrgemeinden. Ab 1. August führt Pater Godehard Schuster, Prior und Pfarrer in Plankstetten und bis 2011 Dekan von Berching, kommissarisch das Dekanat. Unterstützt wird er dabei vom stellvertretenden Dekan, Pfarrer Andras Hanke aus Möning. Im kommenden Schuljahr dann ist mit der Ernennung eines neuen Dekans durch den Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke zu rechnen, der zuvor das Votum der Priester, der pastoralen Mitarbeiter und des Dekanatsratsvorstands einholt. „Die Amtszeit des Dekans beträgt sechs Jahre“, erklärt Dekanatsreferent Christian Schrödl.  Nach dem Statut muss der Dekan wenigstens zehn Jahre Priester sein und einen hauptamtlichen Dienst im Dekanat ausüben.

Quelle: Dekanatsbüro Neumarkt

Archiv Meldungen

Die nächsten Termine

4. Mai 2019 10.00 Uhr
Pfarrbrief planen und gestalten
Ort: Pfarrheim Heilig Kreuz, Schafhofstraße 1, 92318 Neumarkt
Veranstalter: Katholisches Dekanat Neumarkt, Ringstraße 61, 92318 Neumarkt
5. Mai 2019
Oberpfälzer Buswallfahrt nach Altötting
Veranstalter: Katholisches Dekanat Neumarkt, Ringstraße 61, 92318 Neumarkt
18. Mai 2019 09.30 Uhr
18. Mai 2019 09.30 Uhr
23. Mai 2019 - 26. Mai 2019
bundesweite 72-Stunden-Aktion
Ort: Ganze Diözese
Veranstalter: BDKJ Diözesanverband Eichstätt