Zum Inhalt springen
10.05.2022

„Beten und helfen“: Materialien zur Solidaritätsaktion Renovabis

Plakat der Renovabis-Pfingstaktion 2022: „dem glaub‘ ich gern! Was Ost und West verbinden kann“. Grafik: Renovabis

Dem Menschen, der aus seinem Glauben heraus handelt und scheinbar Unmögliches möglich macht: „dem glaub’ ich gern!“ Unter diesem Motto ermutigt Renovabis mit der Pfingstaktion 2022 dazu, den Glauben als tragende Kraft im Leben neu kennenzulernen – auch und gerade im Dialog zwischen Ost und West. Zur Vorbereitung der Aktion stehen nun umfangreiche Materialien den Pfarreien und Schulen zur Verfügung.

Renovabis hat in fast 30 Jahren ein Netzwerk von Projektpartnern in 29 Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas geknüpft. Damit wird sichergestellt, dass die Hilfe vor Ort ankommt. Neben bestehenden Projekten hat das Hilfswerk Ende März weitere 2,4 Millionen Euro für 44 größtenteils kurzfristig aufgelegte neue Nothilfe-Projekte in der Ukraine selbst wie auch in der Slowakei, Rumänien, Polen, Russland, der Republik Moldau und Ungarn bewilligt. Renovabis gesteht, dass das im vergangenen Herbst vorbereitete Leitwort zur diesjährigen Pfingstaktion „dem glaub‘ ich gern! Was Ost und West verbinden kann“ angesichts des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine vor einer Herausforderung steht. Dennoch sind die Verantwortlichen überzeugt: „Das Bekenntnis zum Glauben ist auch und gerade in Kriegszeiten elementar.“ Christinnen und Christen seien der Hoffnung verpflichtet, dass sich Glaube nicht nur auf Worte gründet, sondern auch aus der Erfahrung tätiger Solidarität mit allen Menschen in Not und Verzweiflung speist. „Diesen Glauben können wir miteinander in Ost und West bezeugen: zum Beispiel durch eine echte ‚Willkommenskultur der Nächstenliebe“, heißt es in der Aktionseinladung von Renovabis.

Die bundesweite 30. Renovabis-Pfingstaktion wird am 22. Mai in Fulda eröffnet. Die Pfingstkollekte für die Solidaritätsaktion der deutschen Katholiken findet in den Gottesdiensten am Sonntag, 5. Juni, in den Pfarreien des Bistums Eichstätt statt. Zur Vorbereitung der Aktion stellt das Hilfswerk Plakate, Logos, eine Pfingstnovene, eine Predigtskizze sowie Bausteine für den Unterricht in den Schulen und Pfarrrein bereit. Das Material kann unter www.renovabis.de bestellt oder heruntergeladen werden. Ebenso sind auf dieser Website Online-Spenden möglich, zum Beispiel als Hilfe für die Opfer des Krieges in der Ukraine.

Die nächsten Termine

Freitag, 08. Juli
10.00 Uhr
Samstag, 09. Juli
Sonntag, 10. Juli
11.00 Uhr
Wortgottesdienst für (Klein-)Kinder
Ort: Kolpinghaus Johanneszentrum
Veranstalter: Pfarrei St. Johannes Neumarkt und Flugsportvereinigung Neumarkt e.V.
Dienstag, 12. Juli
18.30 Uhr
Willkommenstreffen für neue und interessierte Pfarrgemeinderäte
Ort: Kolpinghaus Johanneszentrum
Veranstalter: Bischöfliche Dekanate Neumarkt und Habsberg
Freitag, 15. Juli
10.00 Uhr
Samstag, 16. Juli
Dienstag, 19. Juli
18.00 Uhr
Kapitelsjahrtag - Dekanat Neumarkt
Ort: Kloster Plankstetten - Gäste und Tagungshaus
Veranstalter: Bischöfliches Dekanat Neumarkt
19.30 Uhr
Offenes Gebetstreffen mit Maria, der Königin der Liebe, vor dem Allerheiligsten
Ort: Pfarrkirche Heilig Kreuz Neumarkt-Wolfstein
Veranstalter: Pfarrei Heilig Kreuz
Freitag, 22. Juli
10.00 Uhr
Samstag, 23. Juli
Sonntag, 24. Juli
19.00 Uhr
Ökumenischer Gedenkgottesdienst für die im Klinikum Verstorbenen
Ort: Klosterkirche St. Josef
Veranstalter: Klinikseelsorge Neumarkt
Sonntag, 07. August
13.30 Uhr
Maiandacht mit Gebet um geistliche Berufe
Ort: Wallfahrtskirche Mariä Namen - Trautmannshofen
Veranstalter: Pfarrverband Lauterhofen