Zum Inhalt springen
29.01.2021

INNE HALTEN in der Krise: Vielfalt mehr schätzen und besser nutzen

Foto: pixabay

Neumarkt (dbnm) - Der Neumarkter Theologe Christian Schrödl ist seit 2013 Dekanatsreferent für die beiden Dekanate Neumarkt und Habsberg. Er engagiert sich ehrenamtlich in der Münsterpfarrei St. Johannes Neumarkt und geht nun dem Gedanken nach, was Kirche aus einem Jahr Corona-Pandemie lernen kann.


In den Medien war es zu lesen, zu sehen und zu hören: Vor genau einem Jahr erreichte das Corona-Virus auch unser Land. Seitdem ist nichts mehr, wie es vorher war. Und wir wissen auch jetzt noch nicht, ob wir jemals zur gewohnten Realität zurückkehren werden. Dies gilt auch für das kirchliche Leben: Auch die Feier der Gottesdienste, die Seelsorge und die Verkündigung sowie das gesellige Beisammensein ist noch immer – oder zwischenzeitlich wieder – stark eingeschränkt.

Wer aber genau hinsieht, kann schon spüren, welche Entwicklungen nach der Corona-Zeit, in den kommenden Monaten und Jahren auf uns als Kirche zu kommen werden. Wir erleben, dass für viele Menschen Kirche mehr ist als nur eine – möglichst passgenaue – Versorgung mit Gottesdienst und Sakramentenspendung. Wir sehen, dass Menschen ganz bewusst und gezielt bestimmte Angebote wahrnehmen, um damit ihren Glauben und ihr Leben zu bereichern. Es stellt sich plötzlich die Frage, wie ich mein Christ-Sein auch außerhalb von Kirchenmauern leben kann und wie es auf mein Engagement ankommt. Wir haben gesehen, dass uns eine „pastorale Monokultur“, wie es neulich ein Pfarrer aus unserer Region beschrieb, keine große Hilfe ist, um den so verschiedenen Bedürfnissen von glaubenden und religiös suchenden Menschen zu begegnen. Wir haben gespürt, wie wichtig eine mediale Präsenz ist, um Menschen vor allem in Krisenzeiten zu erreichen.

Bei aller Vielfalt an Erwartungen und Interessen: Nicht jede Pfarrei kann alles anbieten, was gewünscht wird. Nicht jeder kirchliche Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin kann alles beherrschen und alle Ansprüche bedienen. Vielleicht ist diese Pandemie eine ganz besondere Einladung, uns als kirchliche Akteuere wieder stärker als Gemeinschaft (communio) und als ein sich gegenseitig ergänzendes Netzwerk zu verstehen. Das Gebot der Stunde scheint nicht Zentralismus und Uniformität zu sein, sondern wertschätzende und einladende Vielfalt. Die Ressourcen, die Charismen der Gläubigen gilt es, besser zu nutzen.  Alle ergänzen sich. Jeder in seiner bestimmten Rolle und Funktion. Vielfalt ist ein Geschenk, das wir ruhig annehmen dürfen.

Als Christen dürfen wir auf das Wirken des Heiligen Geistes vertrauen: wenn wir neue und unkonventionelle Wege ausprobieren, wenn wir neue Formen des Miteinanders wagen, wenn wir neu lernen, die Frohe Botschaft in die Zeit und Welt von heute zu übersetzen, wenn wir die Vielfalt unsere christlichen Glaubens wieder neu entdecken und erschließen.

Ich erwarte und wünsche mir von meiner Kirche dazu jede Menge Mut und Vertrauen.

Dekanatsreferent Christian Schrödl, Neumarkt/Habsberg

Die nächsten Termine

Mittwoch, 10. November
Qualifizierungskurs zum Generationen-Mentor/-in - 3-tägige Grundkurs
Ort: Bistumshaus Schloß Hirschberg
Veranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt
Donnerstag, 06. Januar
Bis 2.2. Verkaufsaktion der NEUMARKTER KÖNIGSTALER zugunsten der Sternsingeraktion
Ort: Bäckereien Düring und Gschneidinger
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Neumarkt mit den Bäckereien
Freitag, 28. Januar
Sonntag, 30. Januar
18.30 Uhr
Eröffnungsgottesdienst der Woche für Paare - Marriage Week
Ort: Hofkirche Neumarkt
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) und Evangelisches Bildungswerk (EBW) Neumarkt
Dienstag, 01. Februar
19.30 Uhr
Von Hollywood zum Alltag Leben zu zweit - wie im Film?
Ort: Kolpinghaus Johanneszentrum
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) und Evangelisches Bildungswerk (EBW) Neumarkt
Mittwoch, 09. Februar
19.30 Uhr
"Birnenkuchen mit Lavendel"
Ort: Klostersaal im Evangelischen Zentrum
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) und Evangelisches Bildungswerk (EBW) Neumarkt
Freitag, 11. Februar
19.30 Uhr
Das Schweigen der Männer
Ort: Aula des Landratsamts Neumarkt
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) und Evangelisches Bildungswerk (EBW) Neumarkt
Samstag, 12. Februar
19.00 Uhr
Von Wegen mit dir
Ort: Münster St. Johannes Neumarkt
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) und Evangelisches Bildungswerk (EBW) Neumarkt
Montag, 14. Februar
18.30 Uhr
Abschlussgottesdienst der Woche für Paare
Ort: Hofkirche Neumarkt
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) und Evangelisches Bildungswerk (EBW) Neumarkt
Sonntag, 06. März
18.00 Uhr
Regionaljugendgottesdienst
Ort: Postbauer-Heng Pfarrkirche
Veranstalter: Pfarrjugend Postbauer-Heng und Kath. Jugendstelle Neumarkt
Freitag, 11. März
19.00 Uhr
Jugendvesper für Firmlinge
Ort: Abteikirche Plankstetten
Veranstalter: Kloster Plankstetten und Kath. Jugendstelle Neumarkt
Freitag, 18. März
Gruppenleiterschulung der Kath. Jugendstelle Neumarkt
Ort: Habsberg
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Neumarkt
Sonntag, 20. März
17.00 Uhr
Ökumen. Gedenkgottesdienst für die im Klinikum Verstorbenen 2022
Ort: Klosterkirche St. Josef
Veranstalter: Klinikseelsorge Neumarkt
Freitag, 25. März
Samstag, 26. März
09.00 Uhr
Kompaktschulung zur Präventionsarbeit - für Erwachsene im Ehrenamt oder Nebenberuf
Ort: Pfarrkirche Illschwang
Veranstalter: Diöz. Koordinationsstelle zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt + Bisch. Jugendamt Eichstätt
Mittwoch, 30. März
Qualifizierungskurs zum Generationen-Mentor/-in - 2-tägige Aufbaukurs
Ort: Nürnberg
Veranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt
Dienstag, 05. April
18.30 Uhr
ONLINE-Kompaktschulung zur Präventionsarbeit - für Erwachsene im Ehrenamt oder Nebenberuf
Ort: ONLINE
Veranstalter: Diöz. Koordinationsstelle zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt + Bisch. Jugendamt Eichstätt