Zum Inhalt springen
07.10.2021

„Instrument des Jahres“: Die Dorforgel von Schnufenhofen

Blick in das Innere der Dorforgel von Schnufenhofen. Foto: Norbert Latocha/Claudius Winterhalter Orgelbau

Eichstätt. (pde) – „Ein ausdrucksstarker Sound auf Altpapier, Asche und Goldfolie“ – so beschreibt der Eichstätter Domorganist und Orgelsachverständige Martin Bernreuther den Klang der Orgel der Bonifatius-Kirche in Schnufenhofen. Er stellt sie in der Reihe „Orgel – Instrument des Jahres 2021“ vor.

Die kleine Ortschaft Schnufenhofen, im Jahr 1180 erstmals als „Snovinhovin“ in der berühmten mittelalterlichen Handschrift „Codex Falkensteinensis“ erwähnt, gehört zur Pfarrei Wissing im Oberpfälzer Jura. Mittelpunkt des Dorfes bildet die auf eine frühgotische Anlage mit markantem Turm zurückgehende katholische Filialkirche St. Bonifatius. Als besonderes Schmuckstück des Kirchenraums präsentiert sich die von Orgelbaumeister Claudius Winterhalter aus dem Schwarzwald im Jahr 2010 erbaute Brüstungsorgel. „Die glanzvollen Prospektpfeifen in bewegter Linienführung werden von einem sichelförmigen Schildbogen aus Altpapier, Asche und Goldfolie künstlerisch gekrönt“, erklärt Bernreuther. Obwohl nur mit einem Manual plus Pedal ausgestattet, biete das kleine Instrument „in intelligenter und anspruchsvoller Konzeption mit geteilten Schleifen zahllose musikalische Möglichkeiten.“ Die klangliche Ausrichtung der neun Register basiert nach den Worten des Orgelexperten „auf einem Fundament ausdrucksstarker Grundstimmen, einem charaktervollen Prinzipal, einer pfiffigen Flöte und zweier strahlender Klangkronen. Artikulations- und Spielfreude werden durch eine präzise und kurze Führung der mechanischen Traktur gewährleistet.“

Die „kleine aber feine“ Dorforgel bietet Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusikern viele Möglichkeiten. Wer auf spannende Experimente verzichten will, kann sich an die klassische einmanualige Literatur halten. Die Auswahl reicht von der Klaviermusik des Spätmittelalters und der Renaissance bis hin zu den Sonaten von Haydn und Mendelssohn oder auch kleineren Klavierstücken des 20. Jahrhunderts. Mit den neun Registern sind 511 Klangkombinationen möglich. Hinzu kommen zusätzliche Klangeffekte, wenn die 511 Kombinationen wiederum in verschiedenen Lagen gespielt beziehungsweise verschiedene Satztechniken angewandt werden. „Würde man jede mögliche Kombination nur eine Minute lang spielen, so hätten die Schnufenhofer einen reichlichen Arbeitstag lang zu tun, um ‚ihre Orgel‘ etwas näher kennen zu lernen“, schrieb Orgelbauer Winterhalter über sein erstes Werk in der Diözese Eichstätt.

Weitere Orgelvorstellungen in der Reihe „Orgeljahr 2021“ gibt es unter kirchenmusik.bistum-eichstaett.de.

Die nächsten Termine

Mittwoch, 10. November
Qualifizierungskurs zum Generationen-Mentor/-in - 3-tägige Grundkurs
Ort: Bistumshaus Schloß Hirschberg
Veranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt
Samstag, 27. November
40. Krippenausstellung im Neumarkter Reitstadl - ABGESAGT
Ort: Reitstadel
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Neumarkt
Freitag, 10. Dezember
19.30 Uhr
Josef, der Träumer - ABGESAGT
Ort: Reitstadel
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Neumarkt
Sonntag, 12. Dezember
16.00 Uhr
Adventsmomente - Einkehr im Advent
Ort: Pfarrkirche St. Willibald
Veranstalter: Pfarrei Woffenbach
Sonntag, 19. Dezember
16.00 Uhr
Adventsmomente - Einkehr im Advent
Ort: Pfarrkirche St. Willibald
Veranstalter: Pfarrei Woffenbach
Sonntag, 16. Januar
17.00 Uhr
Ökumen. Gedenkgottesdienst für die im Klinikum Verstorbenen 2022
Ort: Klosterkirche St. Josef
Veranstalter: Klinikseelsorge Neumarkt
Dienstag, 18. Januar
19.30 Uhr
"Wirksame Liebe" - wie wir als Christen die Welt verbessern können
Ort: Kloster St. Josef - Exerzitien-, Tagungs- und Gästehaus
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Neumarkt
Freitag, 28. Januar
Freitag, 18. März
Gruppenleiterschulung der Kath. Jugendstelle Neumarkt
Ort: Habsberg
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Neumarkt
Sonntag, 20. März
17.00 Uhr
Ökumen. Gedenkgottesdienst für die im Klinikum Verstorbenen 2022
Ort: Klosterkirche St. Josef
Veranstalter: Klinikseelsorge Neumarkt
Freitag, 25. März
Samstag, 26. März
09.00 Uhr
Kompaktschulung zur Präventionsarbeit - für Erwachsene im Ehrenamt oder Nebenberuf
Ort: Pfarrei Illschwang
Veranstalter: Diöz. Koordinationsstelle zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt + Bisch. Jugendamt Eichstätt
Mittwoch, 30. März
Qualifizierungskurs zum Generationen-Mentor/-in - 2-tägige Aufbaukurs
Ort: Nürnberg
Veranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt
Dienstag, 05. April
18.30 Uhr
ONLINE-Kompaktschulung zur Präventionsarbeit - für Erwachsene im Ehrenamt oder Nebenberuf
Ort: ONLINE
Veranstalter: Diöz. Koordinationsstelle zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt + Bisch. Jugendamt Eichstätt
Freitag, 27. Mai
Freitag, 01. Juli
Freitag, 30. September