Zum Inhalt springen
21.05.2021

Neue Wege andenken: Dekanatsrat Neumarkt tagte online

Bild: pixabay

In einer Videokonferenz traf sich der Dekanatsrat von Neumarkt zu seiner ersten Sitzung nach dem Beginn der Pandemie. Die Sitzung stand ganz unter dem Vorzeichen von Corona und machte deutlich, wie Kirche derzeit ihren Weg aus der Krise sucht.

„Wir sind in der größten Krise der Nachkriegsgeschichte, ist Kirche da überholt und überflüssig?“, fragte zur Eröffnung Renate Großhauser, die Vorsitzende des Dekanatsrats. Die Menschen suchten Halt und Orientierung, die katholische Kirche gebe derzeit in der Öffentlichkeit aber ein miserables Bild ab. Viele Pfarreien hätten sich in der Pandemie kreativ und innovativ weiter entwickelt. Die Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Corona-Zeit gelte es nun auszuwerten.

Die Delegierten aus den Pfarreien, katholischen Verbänden und kirchlichen Einrichtungen äußerten in ihrer Analyse zum einen, dass ein Kern von pfarrlich gebundenen Gläubigen die Gottesdienste mitfeierten und weitere Angebote wahrnahmen. „Mich hat es sehr gefreut, dass ich an der Kirchentüre willkommen geheißen und zum Platz geführt werde“, berichtete eine Ehrenamtliche. Auch die Medienpräsenz und Live-Stream-Gottesdienste wurden zu einer großen Hilfe, um den eigenen Glauben zu leben und Kontakt zur Pfarrgemeinde zu halten. „Wir dürfen uns mit dem jedoch nicht zufrieden geben“, forderte eine Teilnehmerin aus Pölling. Es sei nun schon die Aufgabe der Kirche, zu denen zu gehen, die weg geblieben seien oder von der Kirche enttäuscht wurden.

Das Dekanat Neumarkt versucht nun, sich durch ein neues Gesprächs- und Kooperationsformat den Herausforderungen der Corona-Zeit zu stellen: Dekanatsreferent Christian Schrödl stellte die Idee des Dekanatsforums vor, zu dem Dekan Artur Wechsler, seine beiden Stellvertreter Stefan Wingen und Martin Fuchs sowie der Vorstand des Dekanatsrats am 30.Oktober einladen. In den letzten Monaten habe sich im Dekanat, so berichtete Schrödl, der „Wunsch nach einem neuen Miteinander“, nach mehr Austausch und Vernetzung, aber auch nach gemeinsamen Zielsetzungen stark entwickelt. Bei dem Dekanatsforum im Herbst sind die Vertreter der 13 Pastoralräume, des Dekanatsrats, der Berufsgruppen, kirchlichen Einrichtungen und Gemeinschaften eingeladen, über Ziele und Schwerpunkte der Dekanatsarbeit zu beraten und zu beschließen. Wichtig sei es vor allem, dass Hauptamtliche und Ehrenamtliche im Dekanat künftig gemeinsam Themen anpackten und Anliegen vorantrieben.

In seinem „Bericht aus dem Dekanat“ hatte Pfarrer Stefan Wingen, stellvertretender Dekan, zuvor vorgestellt, wie auch in der sitzungs- und veranstaltungslosen Corona-Zeit Weichen für die Zukunft gestellt wurden: Die Diözese Eichstätt bildete zahlreiche Ehrenamtliche aus der Region zu Notfallseelsorgern und Wortgottesdienstleitern aus. Das Dekanat erhob die Erfahrungen von Kirchgängern aus der Zeit, als im Frühjahr 2020 keine öffentlichen Gottesdienste gefeiert wurden. Außerdem wurde in einigen Konferenzen bereits die Frage angeschnitten, wie zukünftig die Vorbereitung und Feier von Erstkommunion und Firmung aussehen könne.


"Bericht aus dem Dekanat" zur Dekanatsratsvollversammlung am 19.5.2021

Einladung zum Dekanatsforum und offizieller Startschuss

Die nächsten Termine

Donnerstag, 14. Oktober
Für allein bzw. getrennt erziehende Mütter und Väter von Kindern im Alter von 2 bis 11 Jahren
Ort: ONLINE
Veranstalter: Kolping-Erwachsenenbildungswerk im Bistum Eichstätt
Freitag, 22. Oktober
Seminar Partnerschule Was für ein Paar sind wir? - Unsere Stärken und Schwächen
Ort: Bistumshaus Schloß Hirschberg
Veranstalter: Diözesanbildungwerk e.V.
Samstag, 23. Oktober
19.30 Uhr
Die aktuelle Lage im Irak und die Situation der christlichen Minderheit im Land
Ort: Kolpinghaus Johanneszentrum
Veranstalter: Ökumenischer Arbeitskreis Religionsfreiheit
Montag, 25. Oktober
19.30 Uhr
Pseudowissenschaft und Ersatzreligion - wie abwegige Fakten unser Denken manipulieren
Ort: Kloster St. Josef - Exerzitien-, Tagungs- und Gästehaus
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) und Evangelisches Bildungswerk (EBW) Neumarkt
Mittwoch, 27. Oktober
19.30 Uhr
Lebensweisheit der Märchen
Ort: Evangelisches Zentrum Neumarkt
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) und Evangelisches Bildungswerk (EBW) Neumarkt
Sonntag, 31. Oktober
17.00 Uhr
Glänzende Aussichten - Karikaturenausstellung - Eröffnung
Ort: Pfarrrkirche Postbauer-Heng
Veranstalter: Pfarrei Postbauer-Heng
Mittwoch, 03. November
19.30 Uhr
Verschwörungserzählungen - Funktionsweise, antisemitische Prägungen und Handlungsmöglichkeiten
Ort: ONLINE
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Neumarkt
Donnerstag, 04. November
19.00 Uhr
Einführung in Zoom Videokonferenzen für Einsteiger
Ort: ONLINE
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Neumarkt
Dienstag, 09. November
19.00 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst am Jahrtag der Novemberprogrome 1938
Ort: Hofkirche Neumarkt
Veranstalter: Bischöfliches Dekanat Neumarkt
Mittwoch, 10. November
Qualifizierungskurs zum Generationen-Mentor/-in - 3-tägige Grundkurs
Ort: Bistumshaus Schloß Hirschberg
Veranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt
Dienstag, 16. November
19.00 Uhr
Ökumenisch-inklusives Jugendgebet "ALL INCLUSIVE"
Ort: steht noch nicht fest
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Neumarkt/Ev. Jugend im Dekanat Neumarkt/Regens Wagner Holnstein
Donnerstag, 18. November
19.30 Uhr
Die Schöpfung bewahren- Klimagespräch
Ort: Pfarrrkirche Postbauer-Heng
Veranstalter: Pfarrei Postbauer-Heng
Dienstag, 23. November
15.00 Uhr
Donnerstag, 25. November
19.30 Uhr
Unsichtbare Nachbarn - Jüdisches Alltags-Leben in der Metropolregion
Ort: ONLINE
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Neumarkt
Donnerstag, 02. Dezember
19.00 Uhr
"Wenn Junge das Alte schätzen und Alte das Neue loben"
Ort: ONLINE
Veranstalter: Katholischer Deutscher Frauenbund (KDFB) im Bistum Eichstätt
Freitag, 18. März
Gruppenleiterschulung der Kath. Jugendstelle Neumarkt
Ort: Habsberg
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Neumarkt
Samstag, 26. März
09.00 Uhr
Kompaktschulung zur Präventionsarbeit - für Erwachsene im Ehrenamt oder Nebenberuf
Ort: Pfarrei Illschwang
Veranstalter: Diöz. Koordinationsstelle zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt + Bisch. Jugendamt Eichstätt