Zum Inhalt springen
14.06.2022

Über 643.000 Euro aus Bistum an Caritas international gespendet

Foto: pixabay

Über 643.000 Euro sind im Jahr 2021 von der Bevölkerung des Bistums Eichstätt an Caritas international, das Hilfswerk der deutschen Caritas in Freiburg, gespendet worden. Dies geht aus einer Statistik dieses Werkes hervor, die dem Caritasverband für die Diözese Eichstätt vorliegt. Danach wurden die meisten Überweisungen mit mehr als 223.300 Euro für die Opfer der Flutkatastrophe in Deutschland, insbesondere im Ahrtal, getätigt. Gut 203.000 Euro kamen der Not- und Katastrophenhilfe zweckungebunden zugute. Diese Spenden werden von dem Hilfswerk dort eingesetzt, wo sie gerade am dringendsten gebraucht werden.

Die Spenden für die Flutopfer dienten am Anfang der akuten Nothilfe. Inzwischen werden sie vor allem für den Wiederaufbau verwendet. Dazu haben die Caritasverbände, die für das Ahrtal zuständig sind, eigens neue Strukturen geschaffen. Fluthilfebüros wurden eröffnet und Fluthilfekoordinatoren betreuen Teams, die vor Ort von Tür zu Tür die Betroffenen aufsuchen und über die Hilfsangebote der Caritas informieren. Geholfen worden ist laut Caritas international beispielsweise mit der Auszahlung von Haushaltsbeihilfen zur Wiederbeschaffung von Hausrat und persönlichem Bedarf. Weitere Zuschüsse hat es für Trockner, Pumpen und andere Geräte gegeben sowie dafür, dass Betroffene Stromkosten, Reinigungsarbeiten, Werkzeuge und weitere Utensilien bezahlen konnten. Darüber hinaus wird geholfen, um seelische Leiden der Betroffenen zu lindern. „Psychosoziale Unterstützung ist unabdingbar und seit Jahrzehnten ein elementarer Bestandteil der Katastrophenhilfe von Caritas international. Überall haben die Menschen Bedarf, über das Erlebte zu sprechen“, informiert das Hilfswerk.

47.685 Euro kamen aus dem Bistum Eichstätt Corona-Hilfen von Caritas international in Indien zugute. In diesem Land wurden 150 Quarantäne-Zentren in der Nähe von Krankenhäusern eingerichtet und Corona-Patienten mit Medikamenten und Nahrungsmitteln versorgt. Außerdem wurden sowohl Inhalationsgeräte, welche die Symptome lindern, als auch Sauerstoffmessgeräte angeschafft, um beurteilen zu können, wer dringend in die Klinik verlegt werden musste. Zudem startete die Caritas Indien Aufklärungskampagnen, in denen über Hygieneregeln und Impfungen informiert worden ist.

45.000 Euro wurden gespendet, um die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung im syrischen Homs zu fördern. Dort unterstützt Caritas international zwei Förderzentren von Partnerorganisationen. Sozialarbeitende, Psychologinnen und Therapeuten begleiten die Kinder auf ihrem Weg in eine selbstbestimmtere Zukunft. Kinder mit körperlicher Einschränkung erhalten Physiotherapie, die Eltern werden in der gezielten Förderung ihrer Kinder geschult. Ein Tageszentrum widmet sich Betroffenen mit Down-Syndrom, Autismus und Entwicklungsverzögerungen. „Über spielerisches Lernen werden dort die Eigenständigkeit und das Selbstbewusstsein der Kinder gestärkt“, berichtet Caritas international.

Die nächsten Termine

Freitag, 30. September
Mutter-Tochter-Wochenende im Jugendtagungshaus Habsberg
Ort: Jugendhaus Habsberg
Veranstalter: Bischöfliches Ordinariat Frauenpastoral
Sonntag, 02. Oktober
13.30 Uhr
Maiandacht mit Gebet für geistliche Berufe
Ort: Wallfahrtskirche Mariä Namen - Trautmannshofen
Veranstalter: Pfarrverband Lauterhofen
Mittwoch, 05. Oktober
19.00 Uhr
Kath-Kurs - Die Katholische Kirche entdecken
Ort: Pettenkoferhaus
Veranstalter: Pfarrei Berching
Freitag, 07. Oktober
EPL - Kommunikationstraining für Paare
Ort: Kloster St. Josef - Exerzitien-, Tagungs- und Gästehaus
Veranstalter: Ehe-, Familien- und Kinderpastoral im Bistum Eichstätt
Dienstag, 18. Oktober
19.30 Uhr
Offenes Gebetstreffen mit Maria, der Königin der Liebe, vor dem Allerheiligsten
Ort: Pfarrkirche Heilig Kreuz Neumarkt-Wolfstein
Veranstalter: Pfarrei Heilig Kreuz
Donnerstag, 20. Oktober
15.00 Uhr
Freitag, 21. Oktober
19.30 Uhr
VIVA VOCE - Die A capella Band : "Glücksbringer"
Ort: Evangelische Christuskirche Neumarkt
Veranstalter: Evangelisch-lutherischer Dekanatsbezirk Neumarkt
Sonntag, 13. November
17.00 Uhr
Ökumenischer Gedenkgottesdienst für die im Klinikum Verstorbenen
Ort: Klosterkirche St. Josef
Veranstalter: Klinikseelsorge Neumarkt
Dienstag, 15. November
19.00 Uhr
Ökumenisch-inklusives Jugendgebet "ALL INCLUSIVE"
Ort: Klosterkirche Plankstetten
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Neumarkt/Ev. Jugend im Dekanat Neumarkt/Regens Wagner Holnstein/Kath. Inklusive Pastoral
Dienstag, 22. November
19.30 Uhr
Offenes Gebetstreffen mit Maria, der Königin der Liebe, vor dem Allerheiligsten
Ort: Pfarrkirche Heilig Kreuz Neumarkt-Wolfstein
Veranstalter: Pfarrei Heilig Kreuz
Freitag, 25. November
Dienstag, 20. Dezember
19.30 Uhr
Offenes Gebetstreffen mit Maria, der Königin der Liebe, vor dem Allerheiligsten
Ort: Pfarrkirche Heilig Kreuz Neumarkt-Wolfstein
Veranstalter: Pfarrei Heilig Kreuz
Donnerstag, 20. April
15.00 Uhr
ONLINE@FORUM KATECHESE
Ort: online
Veranstalter: Gemeindekatechese Eichstätt