Zum Inhalt springen
21.07.2022

Ukraine-Hilfsprojekt des Dekanates brachte Generationen und Kulturen zusammen

Foto: Michaela Walter-Nutz

Spenden in Höhe von rund 8.000 Euro hat das katholische Dekanat Neumarkt nun für Menschen in und aus der Ukraine an Gruppen und Hilfsorganisationen überreicht. Das Geld war von freiwilligen Helfern im Frühjahr beim „Treffpunkt Frieden“ am Neumarkter Rathaus eingenommen worden.

Der Neumarkter Diakon Xaver Bösl, der den Stand organisiert hatte, zeigte sich erfreut über das hohe Spendenergebnis.  Schulklassen, Firm- und Jugendgruppen, der Katholischen Frauenbund und Selbsthilfeorganisationen betrieben zwei Wochen lang ein Café, bei dem es zu vielen Gesprächen und Begegnungen kam. „Uns alle hat dabei die Sehnsucht nach Frieden verbunden“. Auch die beteiligten Schüler aus den Neumarkter Mittelschulen West und Weinberger Straße betonten, dass es ihnen gut tat, anderen Menschen zu helfen: „Es war für uns eine völlig neue Erfahrung, Spenden für einen sozialen Zweck zu sammeln. Wir hatten viele schöne Erlebnisse.“

Engagiert hatten sich bei dem Projekt auch Menschen aus der Ukraine. Die von ihnen zubereiteten Spezialitäten aus der Ukraine etwa fanden bei der „Nacht der Sinne einen reißenden Absatz.“ Der Ukrainerin Tetjana Aristharkhova, die sich ebenfalls bei der Aktion engagierte, gefiel besonders, dass „es jeden Tag etwas Neues gab und so viele unterschiedliche Akteure miteingebunden waren.“ Dekanatsreferent Christian Schrödl zeigte sich erfreut, dass dank des hohen Engagements von Diakon Bösl „uns als Kirche ein Generationen, Kulturen und Religionen übergreifendes Projekt gelungen ist.“

Mit den Spenden werden nun unterstützt die ehrenamtlichen Helfer und das Integrationsprojekt „Sport macht fit“ bei den Maltesern in Neumarkt, das Café Immergrün mit dem geplanten wöchentlichen Treffpunkt für Menschen aus der Ukraine sowie die Anschaffung eines Sanitätsfahrzeuges durch den Verein „Bamberg:UA“.  Finanzielle Hilfe gibt es außerdem für Dolmetscherdienste bei der psychologischen Unterstützung für Traumatisierte aus der Ukraine. Außerdem wird mit den Spenden direkt die Unterstützung von Alten, Kranken und Behinderten in der stark vom Krieg betroffenen Metropole Charkiw  durch Lebensmittel und Medikamente finanziert. Auch das zentrale Lager der freiwilligen Helfer dort war zuletzt von den Bombardierungen betroffen. Außerdem müssten, so erklärte Aristharkhova, Menschen aus besetzten Gebieten derzeit dringend evakuiert werden.

Diakon Bösl überlegt derzeit schon mit dem Verein „aktives Neumarkt e.V.“, ob es auch beim Neumarkter Weihnachtsmarkt eine Bude geben kann, bei der für die Bedürfnisse von Geflüchteten Spenden gesammelt werden können. „Mir schwebt der Titel ‚Herbergssuche‘ vor Augen“, erzählte Bösl, „als Erinnerung daran, dass auch Josef und Maria als Fremde auf eine freundliche Aufnahme angewiesen waren.“  Dabei sollte dann aber auch der Blick auf Menschen aus Afrika oder dem Orient fallen.

Die nächsten Termine

Freitag, 30. September
Mutter-Tochter-Wochenende im Jugendtagungshaus Habsberg
Ort: Jugendhaus Habsberg
Veranstalter: Bischöfliches Ordinariat Frauenpastoral
Sonntag, 02. Oktober
13.30 Uhr
Maiandacht mit Gebet für geistliche Berufe
Ort: Wallfahrtskirche Mariä Namen - Trautmannshofen
Veranstalter: Pfarrverband Lauterhofen
Mittwoch, 05. Oktober
19.00 Uhr
Kath-Kurs - Die Katholische Kirche entdecken
Ort: Pettenkoferhaus
Veranstalter: Pfarrei Berching
Freitag, 07. Oktober
EPL - Kommunikationstraining für Paare
Ort: Kloster St. Josef - Exerzitien-, Tagungs- und Gästehaus
Veranstalter: Ehe-, Familien- und Kinderpastoral im Bistum Eichstätt
Dienstag, 18. Oktober
19.30 Uhr
Offenes Gebetstreffen mit Maria, der Königin der Liebe, vor dem Allerheiligsten
Ort: Pfarrkirche Heilig Kreuz Neumarkt-Wolfstein
Veranstalter: Pfarrei Heilig Kreuz
Donnerstag, 20. Oktober
15.00 Uhr
Freitag, 21. Oktober
19.30 Uhr
VIVA VOCE - Die A capella Band : "Glücksbringer"
Ort: Evangelische Christuskirche Neumarkt
Veranstalter: Evangelisch-lutherischer Dekanatsbezirk Neumarkt
Sonntag, 13. November
17.00 Uhr
Ökumenischer Gedenkgottesdienst für die im Klinikum Verstorbenen
Ort: Klosterkirche St. Josef
Veranstalter: Klinikseelsorge Neumarkt
Dienstag, 15. November
19.00 Uhr
Ökumenisch-inklusives Jugendgebet "ALL INCLUSIVE"
Ort: Klosterkirche Plankstetten
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Neumarkt/Ev. Jugend im Dekanat Neumarkt/Regens Wagner Holnstein/Kath. Inklusive Pastoral
Dienstag, 22. November
19.30 Uhr
Offenes Gebetstreffen mit Maria, der Königin der Liebe, vor dem Allerheiligsten
Ort: Pfarrkirche Heilig Kreuz Neumarkt-Wolfstein
Veranstalter: Pfarrei Heilig Kreuz
Freitag, 25. November
Dienstag, 20. Dezember
19.30 Uhr
Offenes Gebetstreffen mit Maria, der Königin der Liebe, vor dem Allerheiligsten
Ort: Pfarrkirche Heilig Kreuz Neumarkt-Wolfstein
Veranstalter: Pfarrei Heilig Kreuz
Donnerstag, 20. April
15.00 Uhr
ONLINE@FORUM KATECHESE
Ort: online
Veranstalter: Gemeindekatechese Eichstätt