Zum Inhalt springen
30.09.2019

Dekanatswallfahrt nach Wolfsricht: Einladung zur Verbindung mit dem Himmel

Neumarkt/Berngau (dbnm) - Hunderte Gläubige aus der ganzen Region waren der Einladung zur Dekanatswallfahrt des Dekanates Neumarkt nach Wolfsricht gefolgt. Sie feierten bei bestem Wetter zusammen mit dem stellvertretenden Dekan, Pfarrer Martin Fuchs aus Berg, vor der Bruder-Klaus-Kapelle einen festlichen Gottesdienst, der unter dem Motto "Aufbruch in neues Land".

Hunderte Gläubige aus der Region feierten vor der Bruder-Klaus-Kapelle eine Messfeier, die von der Blaskapelle Berngau festlich umrahmt wurde.

In seiner Predigt ermunterte Pfarrer Martin Fuchs seine Zuhörer, sowohl in der Kirche als auch in Staat und Gesellschaft immer wieder neu aufzubrechen.

In seiner Predigt verwies Fuchs darauf, dass auch der heilige Bruder Klaus im Alter von 50 Jahren noch einmal einen Aufbruch gewagt habe. "Am Ende fand er nur wenige Kilometer von seinem heimatlichen Bauernhof entfernt die innere Ruhe." Auch die Geschichten der Bibel seien voller Aufbrüche und Veränderungen. "Es gehört zu unserem Leben, dass wir aufbrechen, uns nicht einfach einigeln dürfen, sondern immer wieder neue Wege suchen müssen", hob der stellvertretende Dekan hervor. Das gelte einerseits für die Kirche, "wo wir lernen müssen, dass Kirche nicht immer nur 'die da vorne' sind", wie Fuchs eigens hevorhob, andererseits auch für Staat und Gesellschaft, wo es derzeit um die Fundamente der Demokratie zu kämpfen gelte. Es sei daher wichtig, wie Klaus von der Flüe das Leben immer wieder von Jesus Christus durchdringen zu lassen. "Lassen wir uns daher immer wieder mit dem Himmel verbinden," forderte der Prediger seine Zuhörer auf und ermunterte sie zur Teilnahme an der sakramentalen Gemeinschaft und zum mutigen Glaubensbekenntnis.

Zahlreiche Gläubige waren aus den umliegenden Ortschaften mit Rädern gekommen. Zwei Dutzend Wallfahrer waren zusammen mit Dekanatsreferent Christian Schrödl aus dem nahen Berngau aufgebrochen und hatten an dem 2019 neu eingeweihten Kreuzweg zwischen Allershofen und Wolfsricht Halt gemacht. Nach dem Gottesdienst hatten die Wallfahrer die Gelegenheit, sich eine Reliquie des heiligen Bruder Klaus auflegen zu lassen oder es sich in der Dorfhalle Wolfsricht bei Kaffee und Kuchen gut gehen zu lassen. Der Dekanatsreferent bedankte sich am Ende der Messfeier ausdrücklich bei den Gottesdienstteilnehmern und den mitfeierenden Geistlichen, weil sie damit zum Ausdruck gebracht haben, "dass es manchmal auch gut ist, sich aus seiner Pfarrei fortzubewegen und die Gemeinschaft in einem Dekanat zu erleben."

 

 

 

Die nächsten Termine

Mittwoch, 26. Februar
Anders einsteigen in die Fastenzeit
Ort: Kloster Plankstetten Gäste und Tagungshaus
Veranstalter: Benediktinerabtei Plankstetten
"Mit allen Sinnen" durch die Fastenzeit 2020
Ort: Pfarrheim Charité
Veranstalter: Pfarrei Pölling
Donnerstag, 27. Februar
19.30 Uhr
Jesus - ein Utopist?
Ort: Kolpinghaus Johanneszentrum
Veranstalter: Evangelisches Bildungswerk (EBW) und Evangelisch-lutherischer Dekanatsbezirk
Freitag, 28. Februar
Zusammen wachsen Mutter-Tochter-Wochenende
Ort: Kloster Plankstetten Gäste und Tagungshaus
Veranstalter: Bischöfliches Ordinariat Frauenpastoral
Firm-Wochenende
Ort: Jugendtagsungshaus Schloss Pfünz, Waltinger Straße 3, 85137 Walting-Pfünz
Veranstalter: Diözese Eichstätt, Referat Gemeindekatechese