Zum Inhalt springen
01.07.2022

Aus Krimis lernen: Ein Impuls für den Alltag

Foto: pixabay

Endlich halte ich ihn in Händen und freue mich schon darauf, ihn zu lesen: Den fünften Band der Krimireihe „Lost in Fuseta“. Die Romane spielen an der portugiesischen Ost-Algarve. Die hemdsärmelige Sub-Inspektorin Graciano Rosado ermittelt zusammen mit ihrem nichts aus der Ruhe zu bringenden Kollegen Carlo Esteves und dem unbeliebten, weil großspurigen Spanier Miguel Duarte für die Polícia Judiciária. Eines Tages gesellt sich ein seltsamer Kollege aus Hamburg zu ihnen: Es ist Leander Lost, der für ein Jahr an einem europäischen Austauschprogramm für Kriminalbeamte teilnimmt und sich letztlich auf Dauer an der portugiesischen Küste niederlässt. Doch etwas stimmt nicht mit diesem schlaksigen Kerl in schwarzem Anzug und mit schmaler Lederkrawatte. Seine Merkwürdigkeiten, die schon bald zu Tage treten, sind dem Asperger-Syndrom geschuldet. Doch mit seinen Begabungen und Fähigkeiten kann der Autist bei den Ermittlungen schnell weiterhelfen. Eine Teambildung der besonderen Art beginnt.

Warum ich diese Krimis so gerne lese? Ich mag es, wenn in Filmen und Büchern schrullige Personen, Charakterköpfe, Außenseiter, Gestrandete Anschluss finden oder eine Gemeinschaft bilden. Ich freuen mich beim Zuschauen oder Lesen darüber, wenn Menschen plötzlich Vertrauen zueinander fassen, wenn Beziehungen wachsen, wenn sich Fremdheit und Ablehnung Schritt für Schritt in Verständnis und Freundschaft wandeln. Der Kriminalfall selbst ist für mich dann nur noch zweitrangig.

Besonders gut gefällt es mir, wenn das Team um Graciana Rosado die Stärken des Deutschen bewusst nutzt und den Kollegen vor Aufgaben bewahrt, die er aufgrund seiner Behinderung ohnehin nie erfüllen könnte. Was mir an dieser Reihe gefällt: Gerne darf jeder seine Eigenheiten, seine Geheimnisse, seine Verletzlichkeiten behalten. Niemand muss sich anpassen, unterwerfen oder selbst verleugnen. Gemeinschaft entwickelt sich gerade deswegen, weil man auf die Stärken und Schwächen des oder der anderen Rücksicht nimmt. Aller Provinzialität, allen festgefahrenen Gewohnheiten und allen menschlichen Unzulänglichkeiten zum Trotz kann etwas wachsen. So können sogar lange gepflegte Abneigungen, Vorurteile und Feindschaften abschmelzen. Ich wünsche mir, dass ich diese Erfahrung auch an meinem Arbeitsplatz, in der Kirche, in unserer Gesellschaft, in der Politik und im Miteinander von Völkern immer wieder machen darf. Vielleicht kann ich dafür ja etwas tun? Dass ausgerechnet ein Kriminalroman mich dazu ermuntern möchte…!?    

Dekanatsreferent Christian Schrödl, Neumarkt/Habsberg


Weitere Texte von Christian Schrödl auf den Homepages der Dekanate Neumarkt und Habsberg:

"Urgesteine" - Impuls zur Vollversammlung des Dekanatsrats (30.6.2022)

"Wie sie einander lieben" - Gedanken zum Herz Jesu-Fest (24.6.2022)

"Fronleichnams-Pastoral" - Impuls zum Fronleichnamsfest (16.6.2022)

"Frauenmantel" - Impuls für den Alltag (19.6.2022)

"Unser Glaube ist bunt" - Impuls zum Dreifaltigkeitssonntag (12.6.2022)

"Alles nur Harmoniesoße?" - Impuls zur Ökumene (29.5.2022)

"Da berühren sich Himmel und Erde" - Impuls zu Christi Himmelfahrt (26.5.2022)

"Streit, der zusammenführt" - Impuls für den Alltag (22.5.2022)

"Funken der Liebe" - Impuls zum Dekanatsforum (20.5.2022)

"Schwester im Glauben" - Gedanken zum Marienmonat Mai (18.5.2022)

"Von leeren und vollen Netzen" - Impuls zum Dekanatsforum (16.5.2022)

"Er wohnt unter uns" - Zur Heiligsprechung von Charles de Foucauld (15.5.2022)

"Nicht nur dumme Schafe sein" - Impuls zum Dekanatsforum (8.5.2022)

"Öffne dich!" - Impuls für den Alltag (1.5.2022)

"Von froher Festlichkeit und ungläubigem Zweifel" - Impuls zum Dekanatsforum (24.4.2022)

"Streck deinen Finger aus!" - Impuls für den Alltag (24.4.2022)

"Neue Wege gehen" - Österlicher Impuls zum Dekanatsforum (18.4.2022)

"Neues in den Blick nehmen" - Ein karsamstäglicher Blick auf die Kirche (16.4.2022)

"Dass uns Steine vom Herzen fallen" - Ostergruß 2022 der Dekanate Neumarkt und Habsberg

"Ausgeliefert?" - Impuls zum Gründonnerstag (14.4.2022)

"Neues, blühendes Leben sichtbar machen" - Impuls zur Karwoche (12.4.2022)

"Mehr als nur ein kurzer Spaß" - Impuls zum Palmsonntag (10.4.2022)

"Kälteeinbruch" - Impuls für den Alltag (3.4.2022)

"Quo vadis, katholische Räte?" Ein Kommentar zur Pfarrgemeinderatswahl 2022 (20.3.2022)

"Nicht nur im stillen Kämmerlein" - Gedanken zur Umkehr (14.3.2022)

"Mehr Farbe fürs Leben" - Impuls für den Alltag (13.3.2022)

"Welcher Mensch möchtest du sein?" - Gedanken zur Fastenzeit 2022

"Wozu das alles?" - Kommentar zu zwei Jahren Corona-Pandemie (22.2.2022)

"Da ist doch noch mehr!" - Impuls zum Valentinstag (14.2.2022)

"Wie ein Puzzle aus tausend Teilen" - Kommentar zum Synodalen Weg (8.2.2022)

"Es trotzdem probieren" - Ein Impuls zur Diskussion um die Missbrauchsfälle (30.1.2021)

Die nächsten Termine

Sonntag, 28. August
08.45 Uhr
Möninger Bergfest
Veranstalter: Pfarrei Möning
Sonntag, 04. September
13.30 Uhr
Maiandacht mit Gebet um geistliche Berufe
Ort: Wallfahrtskirche Mariä Namen - Trautmannshofen
Veranstalter: Pfarrverband Lauterhofen
Samstag, 10. September
09.00 Uhr
Holyphon-Workshop in Neumarkt mit Neuem Geistlichen Lied und afrikanischen Tönen
Ort: Kloster St. Josef - Exerzitien-, Tagungs- und Gästehaus
Veranstalter: Stabsstelle Amt für Kirchenmusik
Freitag, 16. September
Beten mit den Füßen - Auf dem Jakobsweg von Lichtenfels nach Bamberg
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Neumarkt
Sonntag, 18. September
19.00 Uhr
Ökumenischer Gedenkgottesdienst für die im Klinikum Verstorbenen
Ort: Klosterkirche St. Josef
Veranstalter: Klinikseelsorge Neumarkt
Dienstag, 20. September
19.30 Uhr
Offenes Gebetstreffen mit Maria, der Königin der Liebe, vor dem Allerheiligsten
Ort: Pfarrkirche Heilig Kreuz Neumarkt-Wolfstein
Veranstalter: Pfarrei Heilig Kreuz
Samstag, 24. September
Diözesaner Weltjugendtag mit Bischof Hanke im September in Pfünz
Ort: Jugendtagungshaus Schloss Pfünz
Veranstalter: Bischöfliches Jugendamt Eichstätt
Dienstag, 27. September
15.30 Uhr
Vorstellung des regionalen Action Bound "Schöpfung"
Ort: Kolpinghaus Johanneszentrum
Veranstalter: Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in der Region Oberpfalz
Freitag, 30. September
Mutter-Tochter-Wochenende im Jugendtagungshaus Habsberg
Ort: Jugendhaus Habsberg
Veranstalter: Bischöfliches Ordinariat Frauenpastoral
Sonntag, 02. Oktober
13.30 Uhr
Maiandacht mit Gebet für geistliche Berufe
Ort: Wallfahrtskirche Mariä Namen - Trautmannshofen
Veranstalter: Pfarrverband Lauterhofen
Freitag, 07. Oktober
EPL - Kommunikationstraining für Paare
Ort: Kloster St. Josef - Exerzitien-, Tagungs- und Gästehaus
Veranstalter: Ehe-, Familien- und Kinderpastoral im Bistum Eichstätt
Dienstag, 18. Oktober
19.30 Uhr
Offenes Gebetstreffen mit Maria, der Königin der Liebe, vor dem Allerheiligsten
Ort: Pfarrkirche Heilig Kreuz Neumarkt-Wolfstein
Veranstalter: Pfarrei Heilig Kreuz
Freitag, 21. Oktober
Gruppenleiterschulung der Kath. Jugendstelle Neumarkt
Ort: Habsberg
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Neumarkt
Sonntag, 13. November
17.00 Uhr
Ökumenischer Gedenkgottesdienst für die im Klinikum Verstorbenen
Ort: Klosterkirche St. Josef
Veranstalter: Klinikseelsorge Neumarkt
Dienstag, 15. November
19.00 Uhr
Ökumenisch-inklusives Jugendgebet "ALL INCLUSIVE"
Ort: Klosterkirche Plankstetten
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Neumarkt/Ev. Jugend im Dekanat Neumarkt/Regens Wagner Holnstein/Kath. Inklusive Pastoral
Dienstag, 22. November
19.30 Uhr
Offenes Gebetstreffen mit Maria, der Königin der Liebe, vor dem Allerheiligsten
Ort: Pfarrkirche Heilig Kreuz Neumarkt-Wolfstein
Veranstalter: Pfarrei Heilig Kreuz