Zum Inhalt springen
14.07.2022

Das Mädchen mit den roten Zöpfen: Ein Impuls für den Alltag

Quelle: Wikimedia Commons

Pippi Langstrumpf – wer von uns Erwachsenen hat noch nie die Geschichten von diesem frechen Mädchen aus Schweden gehört, angesehen oder selbst gelesen? Ich lese zur Zeit meiner kleinen Tochter aus diesen Kinderbuch-Klassiker vor: Jeden Morgen vor dem Aufstehen genehmigen wir uns dann ein Häppchen an frechen Worten, kessen Kraftmeiereien, sonderbaren Spielideen und waghalsigen Experimenten. Die Kleinen sind fasziniert von diesem rothaarigen, sommersprossigen Mädchen, dass zusammen mit einem Pferd und einem Äffchen so ganz anders lebt als sie selbst.

1944 hat die später preisgekrönte Kinderbuchautorin Astrid Lindgren mit den oft recht skurrilen Geschichten von Pippi Langstrumpf begonnen: Vor rund 80 Jahren, mitten im Zweiten Weltkrieg, als Kinder in vielen Ländern der Erde unter den schrecklichen Folgen von Hass und Gewalt zu leiden hatten. In einer Zeit, in der Kinder im Alltag der Erwachsenen einfach nur als Anhängsel mitliefen, oft geschlagen und misshandelt wurden, meist nicht gezielt gefördert werden konnten, und in der von Kinderrechten noch lange keine Rede war. Da schildert uns Astrid Lindgren ein starkes Mädchen, das unabhängig von Erwachsenen lebt, seinen eigenen Willen entwickelt, manchmal allzu forsch durch diese Welt geht und trotz aller Kräfte immer wieder auch die Grenzen des Machbaren erlebt.   

Man könnte fast meinen, die Erlebnisse und Abenteuer von Pippi seien ein Aufruf zu Ungehorsam und Anarchie, zu Selbstverliebtheit und bockigem Trotz. Wie können Eltern ihren Kindern nur diese Geschichten vorlesen? Vielleicht liegt ja etwas mehr Tiefgang in Lindgrens Erzählungen: Jeder und jede ist einmalig. Trau‘ dich, deine ganz eigenen Vorstellungen vom Leben zu entwickeln und zu verwirklichen. Unterdrücke deine Sehnsüchte und Wünsche, deine Ideen und deinen Einfallsreichtum nicht. Nutze deine Kräfte und Begabungen und lass sie nicht verdorren. Wehre dich, wenn dich jemand bevormundet. Werde immer mehr der, der du wirklich bist. Gott hat mir so vieles mit auf den Weg gegeben. Auch als Erwachsener darf ich immer wieder von dem Mädchen mit den roten Zöpfen lernen.

Dekanatsreferent  Christian Schrödl, Neumarkt/Habsberg     


Weitere Texte von Christian Schrödl auf den Homepages der Dekanate Neumarkt und Habsberg:

"Urgesteine" - Impuls zur Dekanatsratsvollversammlung (30.6.2022)

"Aus Krimis lernen" - Impuls für den Alltag (3.7.2022)

"Wie sie einander lieben" - Gedanken zum Herz Jesu-Fest (24.6.2022)

"Fronleichnams-Pastoral" - Impuls zum Fronleichnamsfest (16.6.2022)

"Frauenmantel" - Impuls für den Alltag (19.6.2022)

"Unser Glaube ist bunt" - Impuls zum Dreifaltigkeitssonntag (12.6.2022)

"Alles nur Harmoniesoße?" - Impuls zur Ökumene (29.5.2022)

"Da berühren sich Himmel und Erde" - Impuls zu Christi Himmelfahrt (26.5.2022)

"Streit, der zusammenführt" - Impuls für den Alltag (22.5.2022)

"Funken der Liebe" - Impuls zum Dekanatsforum (20.5.2022)

"Schwester im Glauben" - Gedanken zum Marienmonat Mai (18.5.2022)

"Von leeren und vollen Netzen" - Impuls zum Dekanatsforum (16.5.2022)

"Er wohnt unter uns" - Zur Heiligsprechung von Charles de Foucauld (15.5.2022)

"Nicht nur dumme Schafe sein" - Impuls zum Dekanatsforum (8.5.2022)

"Öffne dich!" - Impuls für den Alltag (1.5.2022)

"Von froher Festlichkeit und ungläubigem Zweifel" - Impuls zum Dekanatsforum (24.4.2022)

"Streck deinen Finger aus!" - Impuls für den Alltag (24.4.2022)

"Neue Wege gehen" - Österlicher Impuls zum Dekanatsforum (18.4.2022)

"Neues in den Blick nehmen" - Ein karsamstäglicher Blick auf die Kirche (16.4.2022)

"Dass uns Steine vom Herzen fallen" - Ostergruß 2022 der Dekanate Neumarkt und Habsberg

"Ausgeliefert?" - Impuls zum Gründonnerstag (14.4.2022)

"Neues, blühendes Leben sichtbar machen" - Impuls zur Karwoche (12.4.2022)

"Mehr als nur ein kurzer Spaß" - Impuls zum Palmsonntag (10.4.2022)

"Kälteeinbruch" - Impuls für den Alltag (3.4.2022)

"Quo vadis, katholische Räte?" Ein Kommentar zur Pfarrgemeinderatswahl 2022 (20.3.2022)

"Nicht nur im stillen Kämmerlein" - Gedanken zur Umkehr (14.3.2022)

"Mehr Farbe fürs Leben" - Impuls für den Alltag (13.3.2022)

"Welcher Mensch möchtest du sein?" - Gedanken zur Fastenzeit 2022

"Wozu das alles?" - Kommentar zu zwei Jahren Corona-Pandemie (22.2.2022)

"Da ist doch noch mehr!" - Impuls zum Valentinstag (14.2.2022)

"Wie ein Puzzle aus tausend Teilen" - Kommentar zum Synodalen Weg (8.2.2022)

Die nächsten Termine

Freitag, 30. September
Mutter-Tochter-Wochenende im Jugendtagungshaus Habsberg
Ort: Jugendhaus Habsberg
Veranstalter: Bischöfliches Ordinariat Frauenpastoral
Sonntag, 02. Oktober
13.30 Uhr
Maiandacht mit Gebet für geistliche Berufe
Ort: Wallfahrtskirche Mariä Namen - Trautmannshofen
Veranstalter: Pfarrverband Lauterhofen
Mittwoch, 05. Oktober
19.00 Uhr
Kath-Kurs - Die Katholische Kirche entdecken
Ort: Pettenkoferhaus
Veranstalter: Pfarrei Berching
Freitag, 07. Oktober
EPL - Kommunikationstraining für Paare
Ort: Kloster St. Josef - Exerzitien-, Tagungs- und Gästehaus
Veranstalter: Ehe-, Familien- und Kinderpastoral im Bistum Eichstätt
Dienstag, 18. Oktober
19.30 Uhr
Offenes Gebetstreffen mit Maria, der Königin der Liebe, vor dem Allerheiligsten
Ort: Pfarrkirche Heilig Kreuz Neumarkt-Wolfstein
Veranstalter: Pfarrei Heilig Kreuz
Donnerstag, 20. Oktober
15.00 Uhr
Freitag, 21. Oktober
19.30 Uhr
VIVA VOCE - Die A capella Band : "Glücksbringer"
Ort: Evangelische Christuskirche Neumarkt
Veranstalter: Evangelisch-lutherischer Dekanatsbezirk Neumarkt
Sonntag, 13. November
17.00 Uhr
Ökumenischer Gedenkgottesdienst für die im Klinikum Verstorbenen
Ort: Klosterkirche St. Josef
Veranstalter: Klinikseelsorge Neumarkt
Dienstag, 15. November
19.00 Uhr
Ökumenisch-inklusives Jugendgebet "ALL INCLUSIVE"
Ort: Klosterkirche Plankstetten
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Neumarkt/Ev. Jugend im Dekanat Neumarkt/Regens Wagner Holnstein/Kath. Inklusive Pastoral
Dienstag, 22. November
19.30 Uhr
Offenes Gebetstreffen mit Maria, der Königin der Liebe, vor dem Allerheiligsten
Ort: Pfarrkirche Heilig Kreuz Neumarkt-Wolfstein
Veranstalter: Pfarrei Heilig Kreuz
Freitag, 25. November
Dienstag, 20. Dezember
19.30 Uhr
Offenes Gebetstreffen mit Maria, der Königin der Liebe, vor dem Allerheiligsten
Ort: Pfarrkirche Heilig Kreuz Neumarkt-Wolfstein
Veranstalter: Pfarrei Heilig Kreuz
Donnerstag, 20. April
15.00 Uhr
ONLINE@FORUM KATECHESE
Ort: online
Veranstalter: Gemeindekatechese Eichstätt