Zum Inhalt springen
09.01.2023

Im Gestrüpp des täglichen Lebens: Ein Impuls zum Fest "Taufe des Herrn"

Foto: pixabay

Was war ich enttäuscht: So klein ist dieser Fluß, den ich mir in meinen Gedanken so groß und breit wie die Altmühl, die Naab, die Isar oder die Donau vorgestellt habe! Ich konnte es bei einem Besuch in Israel gar nicht glauben, dass sich der Jordan so langsam und bedächtig durch das Tal dahinschlängelt, bloß wenige Meter breit. Hier also wurde Jesus von Johannes getauft und hier soll es gewesen sein, wo bei der Taufe aus dem Himmel sprach: "Dieser ist mein geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe." Sicher: Heute wird viel Wasser für Israels Landwirtschaft abgezweigt, aber ein breiter Strom mit schönen Ufepromenaden und regem Schiffsverkehr war der 250 Kilometer lange Fluss auch damals nicht. Früher wie heute reichen Steppe und Wüste oft bis an das Ufer heran.

Nicht im geschäftigen Trubel Jerusalems, nicht im politischen Zentrum oder gar auf dem Tempelberg wird sichtbar, wer dieser Jesus aus Nazareth wirklich ist.Nein, draußen in der Wüste am Ufer eines recht unansehnlichen Flusses reiht sich Jesus in die Schlange derer ein, die getauft werden wollen und damit ihrem Leben Umkehr und Neubeginn geben möchten. Dort draußen also, wo vielleicht nur Disteln und Gestrüpp wachsen, das Leben rauer und härter ist, dort zeigt sich, unter welcher Überschrift das öffentliche Wirken von Jesus stehen soll: Er ist der Sohn Gottes, der zu den Menschen geht, ihnen die Frohe Botschaft verkündet und sie mit dem Vater im Himmel in Berührung bringt.

Gerade zu Beginn eines Jahres lädt mich diese Geschichte ein, einmal zu überlegen, unter welcher Überschrift mein Leben in nächster Zeit stehen soll: Der Versöhner, der Helfer in der Not, der gute Zuhörer, der aufmerksame Tröster, der anpackende Praktiker, der begeisternde Impulsgeber, der geschickte Strippenzieher? So wie Jesus vom Jordan wieder weiterzog, so bin auch ich eingeladen, neu aufzubrechen und meinem Leben eine Überschrift zu geben. Vielleicht können die Menschen, die mit mir zu tun haben, ein wenig spüren: Er ist ein Kind Gottes, ein Bruder von Jesus, einer von denen, die sich immer wieder um Unkehr und Neubeginn bemühen. Nicht nur in den großen Momenten und an den schönen Orten des Lebens, sondern auch in den Disteln und dem Gestrüpp des Alltags.

Dekanatsreferent Christian Schrödl, Neumarkt/Habsberg

Die nächsten Termine

Freitag, 03. Februar
Erstkommunion-Wochenende
Ort: Jugendtagungshaus Schloss Pfünz
Veranstalter:  Gemeindekatechese Eichstätt
Samstag, 04. Februar
18.30 Uhr
Eröffnungsgottesdienst der Woche für Paare - Marriage Week "Gemeinsam"
Ort: Hofkirche Neumarkt
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) und Evangelisches Bildungswerk (EBW) Neumarkt
Montag, 06. Februar
19.00 Uhr
Auf der Suche nach dem Wir - Im Rahmen der Woche für Paare
Ort: Aula des Landratsamts Neumarkt
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) und Evangelisches Bildungswerk (EBW) Neumarkt
Donnerstag, 09. Februar
19.30 Uhr
Reihe Bibelkneipe König David - ein Auftragsmörder!
Ort: G 6 - Haus für Jugend, Bildung und Kultur
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) und Evangelisches Bildungswerk (EBW) Neumarkt
Freitag, 10. Februar
Firm-Wochenende für Firmkinder und ihrer Familie
Ort: Jugendtagungshaus Schloss Pfünz
Veranstalter:  Gemeindekatechese Eichstätt
19.00 Uhr
"Ehepaare kommen in den Himmel - in der Hölle waren sie schon" - Kabarett mit Stephan Bauer - im Rahmen der Woche für Paare
Ort: Aula des Landratsamts Neumarkt
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) und Evangelisches Bildungswerk (EBW) Neumarkt
Sonntag, 12. Februar
19.00 Uhr
Gemeinsam unterwegs Im Rahmen der Woche für Paare
Ort: Evangelisches Zentrum Neumarkt
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) und Evangelisches Bildungswerk (EBW) Neumarkt
Freitag, 17. Februar
Farben des Lebens - Filmexerzitien
Ort: Kloster St. Josef - Exerzitien-, Tagungs- und Gästehaus
Veranstalter: Exerzitienreferat im Bistum Eichstätt
Mittwoch, 22. Februar
Kreuz|Weg|Kunst - Podiumsgespräch
Ort: Pfarrrkirche Postbauer-Heng
Veranstalter: Pfarrei Postbauer-Heng
Donnerstag, 23. Februar
19.00 Uhr
Montag, 27. Februar
19.00 Uhr
Der Kreuzestod Jesu - Opfer für unsere Sünden?
Ort: Kolpinghaus Johanneszentrum
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Neumarkt
Freitag, 03. März
Firm-Wochenende für Firmkinder und ihrer Familie
Ort: Jugendtagungshaus Schloss Pfünz
Veranstalter:  Gemeindekatechese Eichstätt
Montag, 06. März
19.00 Uhr
Wie kann ich an Kinder und Enkelkinder weitergeben, was mich trägt und was mir mein Glauben bedeutet?
Ort: Kolpinghaus Johanneszentrum
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Neumarkt
Freitag, 10. März
Farben des Lebens - Filmexerzitien
Ort: Kloster St. Josef - Exerzitien-, Tagungs- und Gästehaus
Veranstalter: Exerzitienreferat im Bistum Eichstätt
Samstag, 11. März
09.00 Uhr
„Sehen – verstehen – vermitteln“: Neuer Kurs für Kirchenführungen
Ort: Bistumshaus Schloß Hirschberg
Veranstalter: Diözesanbildungwerk e.V.
Montag, 13. März
09.30 Uhr
Beweglich bleiben im Alter: Seminar für Betreuungspersonal und pflegende Angehörige
Ort: Pfarrei Heilig Kreuz
Veranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt
Freitag, 17. März
Wochenendseminar "Gemeinsam unterwegs"
Ort: Bistumshaus Schloß Hirschberg
Veranstalter: Ehe-, Familien- und Kinderpastoral im Bistum Eichstätt