Zum Inhalt springen
07.01.2022

Ausstellung in Neumarkt: "Wunder geschehen"

Marienbild Ausstellung "Wunder geschehen" Foto: Harald Heckl/pde

„Wunder gibt es immer wieder…“, heißt es in einem bekannten Schlager. In Neumarkt in der Oberpfalz im Bistum Eichstätt ist vor kurzem tatsächlich ein kleines Wunder geschehen: Bei Reinigungsarbeiten fanden Klosterschwestern von Sankt Josef ein etwa 150 Jahre altes Votivbild. Es stammt aus dem Jahr 1870 und wurde von Johann Koller gemalt. Die Inschrift besagt, dass er sich mit dem Gemälde bei der "Gottes-Mutter" für seine „glückliche Standes-Wahl“ bedanken wollte. Zu sehen ist das Bild zusammen mit zahlreichen anderen Votivgaben im Stadtmuseum in Neumarkt. Die Ausstellung trägt den Titel „Wunder geschehen“.